InDiGuD * Ingenieur-Dienstleistung Günter Dörrhöfer

Gebäudeenergieberatung · Thermografie · Luftdichtheitsmessung

Bild

Dipl.-Ing. Günter Dörrhöfer

Gebäudeenergieberater (HWK)

Telefon: 06145 3799 550

Mobil: 0151 105 165 17

Energieberatung

Vor-Ort Beratung

Fördermittelberatung

KfW-Anträge

Energetische Baubegleitung

Energieausweise für Wohn-
und Nichtwohngebäude

Luftdichtheitsmessung u. Thermografie

Datenschutz

Impressum

Förderprogramme

kfw-förderprogramme

Netzwerkpartner

GIH e.V.

DEN e.V.

Regionale Energiegemeinschaft Südhessen e.V.

CO2

DEN Qualitätssiegel

Luftdichtheitsmessung

Eine luftdichte Ausführung der Gebäudehülle ist Voraussetzung für einen hohen Wohnkomfort. Eine intakte Luftdichtheit der Gebäudehülle vermeidet Schäden an Bauteilen durch Kondensation und minimiert die Lüftungswärmeverluste. Für die einwandfreie Funktion einer Lüftungsanlage muß die Gebäudehülle luftdicht sein.

Die Luftdichtheit der Gebäudehülle wird mit einer "BlowerDoor"-Untersuchung überprüft. Dazu wird in eine Tür- oder Fensteröffnung mit Hilfe eines verstellbaren Rahmens ein Nylontuch luftdicht eingespannt. In den elastischen Kragen des Nylontuchs wird ein Gebläse eingesetzt und damit ein Unter- oder Überdruck erzeugt. Mit der Hand kann bereits überprüft werden, ob an Fugen und Anschlüssen Durchdringungen der Luftdichtheitsschicht stattfinden. Ein Luftgeschindigkeitsmessgerät (Thermoanemometer) erlaubt die Beurteilung der Leckage. Mit Rauch (Rauchstift oder Nebelgerät) kann die Luftströmung auch optisch sichtbar gemacht werden.

Bei einem Temperaturunterschied von mindestens 10° zwischen Innen und Außen kann auch einfach mit Hilfe der Thermografie nach undichten Stellen gesucht werden. Dabei werden die kritischen Bereiche von innen mit der Thermografie-Kamera abgesucht.

Thermografie-Aufnahme eines Fensters während des "Blowerdoor"-Tests. Luftundichtheit an einer Steckdose in der Außenwand.

Steckdose in Außenwand mit guter Abdichtung. Hier wurden spezielle luftdichte Unterputzdosen eingesetzt. Luftundichtheit an einer Eingangstür.

Fehlerhafte Abdichtung des Anschlusses eines Dachflächenfensters. Fehlerhafte Abdichtung des Anschlusses eines Dachflächenfensters.




©InDiGuD • Ingenieur-Dienstleistung Günter Dörrhöfer «» 07332 Seitenaufrufe. Aktueller Aufruf von 3.235.108.188 (ec2-3-235-108-188.compute-1.amazonaws.com)